Oftmals stellt sich die Frage zwischen zwei spezifischen Potenzmitteln. Um den großen Potenzmittel Vergleich sinnvoll abzurunden, haben wir daher für die am häufigsten gesuchten Direktvergleiche einen kurzen Umriss und eine Handlungsempfehlung erstellt. Zwar liegt die Entscheidung, welches Potenzmittel verschrieben wird wie immer beim Arzt, dennoch kann es im Gespräch behilflich sein, wenn bereits das notwenige Grundwissen zu den verschiedenen Potenzmitteln vorhanden ist. Wir gehen bei den Direktvergleichen immer vom bekanntesten Potenzmittel Viagra aus.


Bei anhaltenden Erektionsstörungen standen lange kaum wirksame medikamentöse Behandlungsmethoden zur Verfügung. Dieser Status änderte sich 1998, als mit dem Wirkstoff Sildenafil (Viagra) der erste PDE-5-Hemmer auf den Markt kam. Inzwischen stehen zur Therapie der erektilen Dysfunktion des Mannes weitere Medikamente zur Verfügung, die das Zustandekommen und das Aufrechterhalten einer Erektion auf zellulärer Ebene unterstützen.
Klar weiß ich, das es nicht erlaubt ist Viagra online zu kaufen, aber wenn ich mir die Vorteile hier in der Versandapotheke anschaue, wäre ich dumm wenn ich es nicht mache. Die Preise in der Online Apotheke sind deutlich billiger als in einer normalen Apotheke. Was ich hier im laufe der Zeit schon an Geld gespart habe ist Wahnsinn. Zudem kann ich rezeptfrei bestellen, brauche auch nicht zum Arzt rennen und vor allem nicht den peinlichen Gang in eine Apotheke antreten. Ganz bequem wird alles nach hause geliefert. Das das ein paar Tage dauert ist nicht weiter schlimm, man muss halt nur rechtzeitig vorher bestellen. Ansonsten bin ich hier mit der Versandapotheke super zufrieden. Gab noch nie Probleme und das Viagra ist Spitze, absolut wirksam und hilft mir jedes Mal. Von daher 5 Sterne von mir! 

In einer Metaanalyse aus dem Jahr 2008 zeigten sich positive Effekte auf die sexuelle Funktion, ähnliches war ins sechs koreanischen Studien zu beobachten. Allerdings reicht es nicht, Ginseng nur gelegentlich und vor dem Geschlechtsverkehr einzunehmen. Vielmehr sollte es über Wochen und Monate eingenommen werden, damit es zu leichten Verbesserungen kommt. Bei ausgeprägten Erektionsstörungen ist Ginseng jedoch keine Alternative zu verschreibungspflichtigen Potenzmitteln.
Viagra ist das bekannteste Potenzmittel unserer Zeit. Der Wirkstoff Sildenafil wurde im Jahr 1998 vom Pharmaunternehmen Pfizer entdeckt. Noch im selben Jahr wurde Viagra eingeführt, welches eine medizinische Neuerung ungekannten Ausmaßes war. In der Zwischenzeit wurden zwar weitere Potenzmittel entwickelt, diese waren aber nicht mit der Wirksamkeit und Verträglichkeit von Viagra zu vergleichen. Seitdem hat die kleine blaue Pille immer weiter an Beliebtheit gewonnen und ist inzwischen das meistverkaufte Potenzmittel der Welt. Auf dieser Seite können Sie mehr über Viagra erfahren.

Für wen der Griff nach Viagra und Co. noch zu früh erscheint, der kann es zuerst mit Naturmitteln wie Gingko und Yohimbin und mit einen der aphrodisierenden Lebensmittel versuchen. Von rezeptfreien Potenzmitteln ist aber abzuraten: Denn diese sind meist voller leerer Versprechen. Unterstützend können natürliche Potenzmittel durchaus ihre Wirkung entfalten, bei langanhaltenden Erektionsproblemen sollten Sie aber dann doch lieber zum Arzt. 

×