Die Nebenwirkungen sind bei hochqualitativen Produkten wie Kamagra, Viagra, Levitra oder Cialis auch üblicherweise recht harmlos. Nicht zu vernachlässigen, dass diese laut Packungsbeilage innerhalb von sehr kurzer Zeit bis zu wenigen Stunden wieder verschwunden sind. Durchaus weitere mögliche Nebenwirkungen können unter anderem sein: Kopfschmerzen, Schwindel, Hautrötungen, Schnupfen und oder Übelkeit. 
Die Zeit bis zum Wirkungseintritt ist bei Tadalafil, dem Wirkstoff von Cialis, am längsten. 60 bis 120 Minuten nach der Einnahme beginnt für gewöhnlich die Wirkung. Vardenafil, der Wirkstoff in Levitra, zeigt seine Wirkung nach etwa 25 – 60 Minuten und ist damit ähnlich schnell wie Sildenafil. Avanafil, der Wirkstoff in Spedra, wirkt am schnellsten. Hier liegt der Wirkungseintritt bei etwa 15 – 30 Minuten.

Die Sprechstunden-Frage im Wortlaut: "Vier Urologen und zwei Kardiologen können mir nicht erklären, warum ich an einer erektilen Dysfunktion leide. Seit 2 Jahrzehnten ist mein Blutdruck gut eingestellt, sonst habe ich keine Erkrankungen. Ich bin 54 Jahre alt, wiege 82 kg bei einer Größe von 180 cm, nehme morgens ein Sartan, bin Nichtraucher, Sportler, esse mediterran, trinke wenig Alkohol, meine Lebensführung ist bewusst.
In einigen Ländern ist Tongkat Ali (Eurycoma longifolia) als „Homemade Viagra“ bekannt. Tongkat hat diesen Spitznamen wegen seiner hohen Konzentration an Quassinoiden verdient, einer Art von Peptiden, von denen bekannt ist, dass sie die Libido verbessern und das Verlangen beim Menschen steigern. Es ist das Testosteron, das Ihre Libido auf einem hohen Niveau hält. Aber Testosteron neigt dazu, sich an ein Glykoprotein namens SHBG (Sexualhormon bindendes Globulin) zu binden, was es daran hindert, seine Funktion richtig zu erfüllen. Tongkat Ali hat die Fähigkeit, SHBG-Testosteron freizusetzen, so dass Ihr Körper es zu 100% verwenden kann, ohne durch äußere Faktoren in Ihrem Körper behindert zu werden.
Cialis liegt preislich in einem sehr ähnlichen Bereich. Die Dosierung 10 mg beginnt ab EUR 119,95 (vier Tabletten) und reicht bis ca. EUR 800,- (32 Tabletten). Die höchste Dosierung von 20 mg kostet ab EUR 134,95 (vier Tabletten) und EUR 920,- (32 Tabletten). Die kleineren Dosierungen von 2,5 und 5 mg für die tägliche Einnahme liegen preislich ab EUR 194,95 (28 Tabletten 2,5 mg) und EUR 474,95 (84 Tabletten 5 mg). Auch hier gibt es mittlerweile preisgünstigere Generika.
Wenn es Ihnen unangenehm ist, ein verschriebenes Potenzmittel in der Apotheke abzuholen, und sie einfach nicht möchten, dass andere Personen einen Einblick in Ihre Privatsphäre erhalten, ist die Onlineapotheke der ideale Ansprechpartner für Sie. Hier können Sie Potenzmittel rezeptfrei bestellen und erhalten Ihre Lieferung schnell und versandfrei direkt nach Hause. Selbstverständlich gewährleisten wir unseren Kunden eine 100 prozentige Diskretion bei jeder Bestellung und Sie bleiben absolut anonym. In einer ebenfalls diskreten Verpackung werden die rezeptfreien Potenzmittel innerhalb weniger Werktage zuverlässig an Sie zugestellt. Zusätzlich bieten wir Ihnen eine vertrauensvolle Kundenbetreuung durch unseren kostenlosen Supportservice.

Männer, die Levitra kaufen und verwenden, können im Idealfall innerhalb sehr kurzer Zeit die erektilen Störungen beheben und ein erfülltes Sexualleben genießen, indem die Entfaltung von PDE-5 gehemmt wird und somit die Konzentration des cGMP wieder ansteigt. Männer, die gern Levitra-Generika oder Levitra kaufen möchten, sollten sich aber im Vorfeld die Art ihrer sexuellen Probleme vergegenwärtigen. Das cGMP wird mit der Einnahme des Präparats nicht automatisch aktiviert. Erst durch sexuelle Stimulation kommt es zur Aktivierung dieses sogenannten sekundären Botenstoffs, die zur Entspannung der Muskulatur im Penis und damit zur besseren Durchblutung der Gefäße und somit wiederum letztlich zur Erektion führt. Anders ausgedrückt: Levitra-Generika oder Levitra wirken nicht primär bei der Entstehung einer Erektion mit, sondern sollen eine solche bis zu einer befriedigenden Durchführung des Geschlechtsakts „konservieren“. Die Wirkung des Präparats hält dabei im Regelfall für etwa 12 Stunden an. Es reicht aus, die Pille etwa 30 bis 60 Minuten vor dem erwarteten Geschlechtsakt einzunehmen. Sofern vorher fettreich gegessen wurde, muss man allerdings mit einem verzögerten Einsetzen der Wirkung rechnen, so dass in diesen Fällen eine Einnahme besser 2 Stunden vor dem Liebesspiel erfolgen sollte. Ansonsten hilft das Präparat in vielen Fällen auch bei eher „ungünstigen Rahmenbedingungen“schnell und zuverlässig, z.B. nach dem Verzehr von Alkohol, der ja bekanntermaßen eigentlich die Potenz beeinträchtigt.

×