Bereits in unserem Beitrag "Die 10 besten rezeptfreien Potenzmittel aus der Apotheke" haben wir sowohl natürliche als auch rezeptfreie Potenzmittel geprüft und sind zu der Erkenntnis gekommen, dass keines der frei erhältlichen Mittel dazu in der Lage ist, Potenzprobleme wirklich effektiv zu behandeln. Abgesehen von einigen Hausmittelchen, welche vielmehr das allgemeine Wohlbefinden erhöhen, als gezielt Potenzprobleme anzugehen, existieren unzählige Präparate auf dem Markt, welche zum einen weder hinreichend geprüft sind, noch eine nachweisbare Wirkung vorweisen. Diese Mittel kommen so schnell wie sie gehen und werden darüber hinaus oftmals in leicht abgewandelter Form unter anderem Namen neu vermarktet.

Wer Viagra online kauft, befindet sich allerdings in einer rechtlichen Grauzone. In deutschen Apotheken ist das Potenzmittel nur mit Rezept legal erhältlich. Und das hat einen guten Grund: Nutzer sollten ausreichend von einem Experten über Wirkung und Nebenwirkungen aufgeklärt werden und mögliche Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten abklären. Für Patienten mit schweren Herzkrankheiten kann die Einnahme von Viagra gefährlich sein.
Die Wirkungsdauer des Medikaments variiert zwischen 8 und 10 Stunden. Aber angesichts der Physiologie der Männer raten wir lhnen, spätestens 5 Stunden nach der Einnahme des Medikaments Sex zu haben. Die empfohlene Dosierung von 10 mg wird empfohlen. Die Dosierung kann bei Männern mit leichter Beeinträchtigung der Sexualfunktion auf 5 mg eingestellt werden. Männer mit schwerer Beeinträchtigung der Sexualfunktion sollten die maximale Dosis von 20 mg einnehmen.
Sehen Sie es als Chance für ein besseres Sexleben. Testen Sie das Potenzmittel Ihrer Wahl. Bei uns haben Sie verschiedene Potenzmittel im Vergleich und können Potenzmittel bestellen – sicher, diskret und schnell. Eine erfolgreiche und schonende Potenzsteigerung belebt ihr Sexleben und erhöht auch Ihr Selbstvertrauen. Sie haben ein Recht auf guten Sex – tun Sie etwas dafür!
In China wird Ginseng seit 2000 Jahren als Aphrodisiakum verwendet. Zur potenzsteigernden Wirkung von Ginseng gibt es eine Reihe klinischer Studien. Eine koreanische Gruppe von Wissenschaftlern fand heraus, dass die Wurzel die Produktion von Stickstoffmonoxid (NO) im Blut erhöhte, was eine Gefäßerweiterung auslöst. Das Blut kann somit im Penis besser in den Schwellkörper fließen.
Nach Angaben von Alexander Hönel von der österreichischen Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit setzte Pfizer 2007 weltweit mit dem Original rund 1,8 Milliarden Euro um. Gefälschte Konkurrenzpräparate erzielten laut Hönel mit zwei Milliarden sogar einen noch höheren Umsatz. In Thailand ist illegales Viagra laut Weltgesundheitsorganisation inzwischen das am häufigsten verkaufte gefälschte Medikament. Meist werden die Pillen in irgendwelchen Labors in China und Indien zusammengemischt.

Ein wichtiger Stoff für eine bessere Durchblutung ist L-Arginin. Das Eiweiß wird vom Körper auch selbst produziert, aber nur in kleinen Mengen und es baut sich zudem schnell wieder ab. Dabei bewirkt Arginin, dass die Blutgefäße glatt bleiben und so die Durchblutung verbessert wird. Insbesondere bei feinen Blutgefäßen wie im Genitalbereich ist das wirkungsvoll. Einige Lebensmittel enthalten viel L-Arginin, das der Körper wie eigenes Arginin verwenden kann. Mit argininhaltigen Lebensmitteln können Sie somit die Erektionsfähigkeit unterstützen. Viel Arginin ist beispielsweise in Linsen enthalten. Umgerechnet reicht eine halbe Tasse täglich aus, den Arginin-Haushalt im Körper nachhaltig aufzustocken. Sehr argininhaltig sind auch Erdnüsse, Walnüsse, Pinien- und Kürbiskerne. Auch Fisch, insbesondere Lachs und Thunfisch, enthalten viel Arginin. Dazu enthält Fisch Omega-3-Fettsäuren, die selbst ebenfalls die Durchblutung unterstützen.
Im großen Vergleich der Potenzmittel punktet vor allem Cialis mit einer sehr langen Wirkungsdauer und einer Einnahme ohne große Vorplanung. In den kleinen Dosierungen ist sogar eine unabhängige tägliche Einnahme möglich, was ein nahezu “normales” – zumindest sehr spontanes, Sexualleben erlaubt. Gleichzeitig ist die Dosierung von Tadalafil relativ gering, eventuelle Nebenwirkungen fallen dadurch in vielen Fällen weniger stark aus. Ein weiteres Plus sind die vorhandenen Cialis-Generika (Medikamente mit dem gleichen Wirkstoff, aber deutlich geringerem Preis).
×