Mit insgesamt drei Dosierungsstufen von entweder 25mg, 50mg oder 100mg Tabletten, bietet Viagra die vielfältigsten Dosierungsmöglichkeiten der Potenzmittel im Vergleich. Somit kann die Dosierung individuell abgestimmt und fall nötig erhöht oder gesenkt werden. Viagra sollte jedoch nicht bei bestehenden Herz-Kreislauf-Erkrankungen eingenommen werden, daher wird eine ärztliche Konsultation vor dem Beginn der Behandlung unbedingt empfohlen.
Wie ein betroffener Mann seinen Potenzproblemen zuleibe rücken möchte, ist aber natürlich seine Entscheidung. Solange er es bei rein natürlichen Pulvern, Getränken und Lebensmitteln belässt, ist die Gefahr sich zu schaden gering – allerdings auch die Chance auf sexuellen Erfolg. Riskant wird es erst, wenn angeblich natürliche Potenzmittel mit chemischen Erektionshilfen versetzt werden. Es hat einen guten Grund, warum Viagra und Co. streng geprüft werden und verschreibungspflichtig sind.
Natürliche Potenzmittel sind so alt wie das Problem, das sie beheben sollen. Schon vor hunderten von Jahren versuchten Männer mit Petersilie, Muskatnuss oder in Wein eingelegter Alraune ihre Potenz zu steigern. Im Gegensatz zu Aphrodisiaka haben natürliche Potenzmittel, die meist pflanzlichen, manchmal auch tierischen Ursprungs sind, keine Lust steigernde Wirkung, sondern beheben psychisch oder organisch bedingte Erektionsstörungen. Erfahren Sie hier welche natürlichen Potenzmittel wirken und warum „natürlich“ nicht unbedingt „harmlos“ bedeutet.
Das andere Produkt ist ein Supplement namens Ciavil, welches die Produktion des Sexualhormons Testosteron verstärkt. Bei Ciavil wird dem Körper also kein Testosteron zugeführt, sondern durch die Zusammensetzung der Inhaltsstoffe die körpereigene Produktion angekurbelt. Die Hauptwirkstoffe sind D-Aspartic Acid, Tribulus Terrestris und natürlich Zink. Die ersten beiden Inhaltsstoffe sind bei Leistungssportlern schon lange als potenzsteigernde Nahrungsmittel bekannt. Gerade zur Aminosäure D-Aspartic Acid gibt es etliche Studien die eine positive Auswirkung auf das Testosteron Level nachweisen können.

Während der Dauertherapie baut sich ein konstanter Wirkstoffspiegel im Blut auf. Tadalafil besitzt eine Halbwertszeit von 17,5 Stunden und erreicht bereits nach zwei Stunden seine maximale Plasmakonzentration. Bereits bei einmaliger Einnahme ergibt sich eine Wirksamkeit von ein bis drei Tagen. Eine Konstanztherapie ermöglicht den Betroffenen eine Sexualität unabhängig von der Tabletteneinnahme – eine sexuelle Stimulation vorausgesetzt. Wirksamkeit und Sicherheit wurden in einer Phase-III-Studie bestätigt. Nicht nur die erektile Funktion wurde gesteigert und spontaner Sex ermöglicht, sondern auch die Symptome komorbider Patienten reduziert und schließlich die Lebensqualität verbesse
10 Muster wurden als rein natürlich angepriesen. 8 dieser 10 Produkte enthielten jedoch nicht deklarierte chemische Wirkstoffe. Selbst bei rein pflanzlichen Produkten ist jedoch bei der Einnahme nicht zugelassener Produkte Vorsicht geboten. Dies zeigt das Beispiel des pflanzlichen Produkts Enzyte: In einer Studie wurden potentiell lebensbedrohliche Einflüsse auf den Herzrhythmus festgestellt. Enzyte wurde vor dem Eingreifen durch Swissmedic auf einer Auktionsplattform auch Schweizer Kunden angeboten.
Mit dieser Übung wird dafür gesorgt, dass die Muskeln nicht so schnell ermüden. Es werden sowohl die Bauchmuskeln, der untere Rücken, die Schultern, die Brustmuskeln, die Arme, die Beine und der Po gestärkt. Bei dieser Übung handelt es sich um die Liegestütz. Hierbei sollte man nur bis zur Hälfte heruntergehen, wodurch die Übung ein wenig einfacher wird. Täglich sollten fünfmal etwa 10 bis 20 Wiederholungen von Liegestütz durchgeführt werden.
Der Experte rät außerdem dazu, die eigenen Ansprüche an den Sex zu überdenken und zum Beispiel die Erektion nicht als wichtigsten Faktor des Liebesspiels zu sehen. Es gibt viele Wege, sich gegenseitig Lust zu verschaffen. "Sex ist kein Leistungssport und Männer keine, ich sage mal salopp 'Bumsmaschinen'. Sie müssen nicht immer können und nicht den Anspruch haben, es der Frau 'richtig zu besorgen'", betont Seikowski. Männern falle meist eine große Last von den Schultern, wenn sie dies für sich annehmen können.  

Wenn Sie sich noch nicht ganz sicher sind, welches Produkt Sie von uns bestellen wollen, dann haben Sie hier auch die Möglichkeit, dass Sie sich nähere Informationen über die unterschiedlichen Produkte einholen. Die Medikamente werden auf unserer Homepage genau für Sie beschrieben. Sie bekommen daher nicht nur einen Einblick, welche Wirkung das Produkt auf Ihren Körper hat, sondern auch die Inhaltsstoffe und die genauen Stoffwechselvorgänge werden bei uns angeführt. Bei uns können Sie sich einfach in guten Händen fühlen, denn das Wohl und die Zufriedenheit, unserer Kunden, liegt uns sehr am Herzen und ist unserer oberstes Gebot.
↑ Hochspringen nach: a b c d Hatzimouratidis Konstantinos, Edouard Amar, Ian Eardley, Francois Giuliano, Dimitrios Hatzichristou, Francesco Montorsi, Yoram Vardi, Eric Wespes: Guidelines on Male Sexual Dysfunction: Erectile Dysfunction and Premature Ejaculation. In: European Urology. Band 57, Nr. 5, 2010, S. 804–814, doi:10.1016/j.eururo.2010.02.020.
Weihnachten ist auch Zeit der Geschenke und an seine Lieben zu denken – Grund genug für die Bonus-Aktion im Winter. Auf alle Bestellungen die Sie tätigen, bekommen Sie 30% mehr an Potenzmittel. Ob Viagra kaufen, Cialis bestellen oder Levitra, Sie bekommen 30% mehr von allem und können somit ein echtes Schnäppchen abstauben. Gönnen Sie sich etwas und bestellen Sie günstig Potenzmittel um Ihr Sexleben wieder in Schwung zu bringen.
Zahlreiche Studien bestätigen den Erfolg von Potenzmitteln und auch die Nebenwirkungen von diesen Medikamenten sind bei den meisten Männern überschaubar. Doch was steckt hinter den rezeptfreien Potenzmitteln aus der Apotheke oder dem Internet? Nichts. Denn häufig enthalten vor allem die Mittel aus dem Internet nur Vitamine und Mineralstoffe, dessen Wirkung gegen Erektionsprobleme aber nicht bestätigt ist. Falls Sie ein Potenzmittel ausprobieren und kaufen möchten, sollten Sie zunächst einen Arzt um Rat fragen. Bei einer Behandlung, kann Ihnen gesagt werden, welche Potenzpille die richtige für Sie ist. Es ist nachgewiesen, dass Medikamente wie Viagra, Levitra oder Cialis die Potenz langfristig steigern können – diese Pillen sind aber nur mit einem Rezept vom Arzt erhältlich.
Die Sprechstunden-Frage im Wortlaut: "Vier Urologen und zwei Kardiologen können mir nicht erklären, warum ich an einer erektilen Dysfunktion leide. Seit 2 Jahrzehnten ist mein Blutdruck gut eingestellt, sonst habe ich keine Erkrankungen. Ich bin 54 Jahre alt, wiege 82 kg bei einer Größe von 180 cm, nehme morgens ein Sartan, bin Nichtraucher, Sportler, esse mediterran, trinke wenig Alkohol, meine Lebensführung ist bewusst.

(starker Blutdruckabfall). Kopfschmerzen und Schwindel (wahrscheinlich seltener als bei Viagra). Ob der neue Wirkstoff, der sich in seiner Struktur kaum von Viagra unterscheidet, Vorteile gegenüber dem Vorgänger hat, wird sich erst bei der Langzeitanwendung zeigen. Hautrötung mit Hitzegefühl (Flush) und Gesichtsrötung (vor allem nach Alkoholgenuss), Sodbrennen sowie verstopfte Nase als harmlose, aber unangenehme Nebenwirkung.

Dieter aus Rheda Wiedenbrück (02.11.2016): Hallo, auf diese Seite bin ich zufällig gekommen. Ich bin 70 Jahre alt, keine akuten Herzprobleme, etwas erhöhten Blutdruck (145/75), etwas erhöhten Cholesterin. Mein Doc sagt, kein Grund zur Panik oder großer Behandlungsbedarf. Mein Problem ist die Prostata (Benignes Prostata Syndrom). Nachdem die klassischen Medikamente erhebliche Nebenwirkungen zeigten, bin ich auf Cialis, ein klassisches Potenzmittel, welches inzwischen in niedrigen Dosen auch dafür zugelassen ist, gekommen. Seitdem ist mein Blutdruck um fast 10 Punkte (135/70) zurückgegangen. Die Wirkung als Potenzmittel ist allerdings auch noch da. Bei der Prostata hilft es auch. Sonst keine erkennbaren Nebenwirkungen, nur teuer. Eigentlich etwas unheimlich und ich bin mir nicht sicher, ob man so etwas langfristig und regelmäßig einnehmen sollte. Viele Grüße. Dieter
Dass die Ernährung und der Lebensstil allgemein einen entscheidenden Einfluss auf die Potenzfähigkeit eines Mannes hat, sollten Sie sich ohnehin bewusst machen. Zur Behandlung einer erektilen Dysfunktion ist eine ausgewogene Ernährung ein hilfreicher Baustein. Darüber hinaus können bestimmte Lebensmittel selbst eine potenzsteigernde Wirkung durch enthaltene Stoffe entfalten. Grundsätzlich beeinflussen bestimmte Inhaltsstoffe von Lebensmitteln die Erektionsfähigkeit auf zwei Arten. Zum einen wird direkt oder indirekt die Durchblutung gefördert und zum anderen fördern bestimmte Lebensmittel einen ausgeglichenen Hormonhaushalt, insbesondere in Bezug auf Testosteron. Eine bessere Durchblutung und ein höherer Testosteronspiegel wiederum fördern die Erektionsfähigkeit und die Libido.

Viagra, Cialis und Levitra gelangen nach der Einnahme alle relativ schnell in den Blutkreislauf und wirken innerhalb der nächsten Stunde. Levitra kann schon nach einer Viertelstunde zu einer Erektion verhelfen. Bei der Einnahme von Viagra und Cialis dauert es mindestens eine halbe Stunde. Wie schnell die Potenzmittel sind, ist aber auch von anderen Faktoren abhängig. Nach einem fetthaltigen Essen dauert es länger bis die Tabletten wirken. Mitunter kann es auch ihre Wirkung abschwächen.


Es ist der Markenname des Stoffes Sildenafil. Wirkstoff heißt — Sildenafil citrate. Seine Formel wurde zur Behandlung einiger Herz- und Gefäßerkrankungen entwickelt. Es stellte sich jedoch während der klinischen Untersuchungen heraus, dass das Präparat den Maximaleffekt für Blutandrang zum Kleinbecken gibt, darunter auch zu den Geschlechtsorganen. Genau dadurch wird eine lange und sichere Erektion stimuliert. Mehr Infos dazu finden Sie im Artikel "Was ist Viagra?"
Der andere Punkt ist die Förderung der Durchblutung. Werden das Penisgewebe und vor allem die Schwellkörper des Penis nicht ausreichend mit Blut versorgt, so kommt es zu keiner harten Erektion. Oft kann es auch passieren, dass die Erektion zwar passiert, diese aber mit der Zeit wieder nachlässt. Vor allem Männer mit einem großen Penis können dies kennen, da einfach mehr Blut benötigt wird um diesen erigiert zu halten. Rote Beete ist hier ein gutes Nahrungsmittel.
Es gibt hier vor allem 2 Nahrungsergänzungsmittel die wir empfehlen können. Das eine ist ein reines Zinkpräparat mit dem Namen Zink-Glycinat. Das Produkt der Marke edubility ist „made in Germany“ und hat eine sehr hohe Bioverfügbarkeit. Bioverfügbarkeit bedeudet hier, dass der Körper das Zink gut verwerten kann, da es an der Aminosäure Glycin gebunden ist. Bei diesem Produkt wird auf chemische Zusatzstoffe verzichtet und man erhält wirklich Zink in seiner reinen Form. Zink-Glycinat kostet 16,95. Dafür bekommt man fast 100 Pillen. Dies ist wesentlich günstiger als 100 Austern 😉
Seit der Patentschutz der Firma Pfizer, die Viagra herstellt, abgelaufen ist, sind sogenannte Viagra Generika, also günstigere Medikamente mit dem gleichen Wirkstoff, auf dem Vormarsch. Doch wer die Qual hat, hat auch die Wahl und so müssen Sie zusammen mit Ihrem Arzt verschiedene Faktoren berücksichtigten, bevor Sie sich für eine Potenzpille entscheiden.
Im großen Vergleich der Potenzmittel punktet vor allem Cialis mit einer sehr langen Wirkungsdauer und einer Einnahme ohne große Vorplanung. In den kleinen Dosierungen ist sogar eine unabhängige tägliche Einnahme möglich, was ein nahezu “normales” – zumindest sehr spontanes, Sexualleben erlaubt. Gleichzeitig ist die Dosierung von Tadalafil relativ gering, eventuelle Nebenwirkungen fallen dadurch in vielen Fällen weniger stark aus. Ein weiteres Plus sind die vorhandenen Cialis-Generika (Medikamente mit dem gleichen Wirkstoff, aber deutlich geringerem Preis).
Wir freuen uns, Ihnen hochwertige Generika und Markenmedikamente zu einem bis zu 85% niedrigeren Preis anbieten zu können! Alle unsere Medikamente sind von der Weltgesundheitsorganisation genehmigt. Unsere Devise ist „der Kunde ist König“ und wir sind stets bemüht, eine Kundenbetreuung auf dem höchsten Niveau anzubieten. Machen Sie sich mit der Webseite, unseren Informationen und Angeboten, von denen Sie mit Sicherheit profitieren werden, vertraut. Falls Sie Fragen haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, wir sind für Sie da.

Jeder Kunde unserer Online Apotheke, der Potenzmittel rezeptfrei kaufen möchte, kann sich davon jederzeit überzeugen. Ihre Zufriedenheit ist die höchste Qualität für uns. Daher bieten wir eine riesige Auswahl an legalen Potenzmitteln. Alle Produkte werden in einer diskreten Verpackung versendet. Wenn Sie Fragen nach unseren Produkten haben stehen wir Ihnen zur Verfügung.


Das Geschäft ist lukrativ. Im vergangenen Jahr verbuchten die drei Potenzmittel weltweit einen Umsatz von 4,3 Milliarden Dollar (rund 3,2 Milliarden Euro). In den vergangenen zehn Jahren hat sich der Umsatz mit der Produktgruppe mehr als verdoppelt. In Deutschland erreichte der Jahresumsatz rund 125 Millionen Euro, wie der Branchendienst Insight Health berichtet. Schätzungsweise knapp die Hälfte dürfte auf Viagra entfallen. Verordnet wurden etwa 2,4 Millionen Packungen.
Unsere professionelle Online Apotheke spezialisiert sich auf weit verstandene Potenzmittel. Wir wissen sehr gut, dass die meisten von unseren Kunden Potenzmittel wie Viagra, Levitra, Kamagra oder Cialis diskret online kaufen möchten. Bei uns finden Sie sowohl originale als auch generische Potenzmittel von den besten Herstellern. Unserer Priorität ist Ihre Zufriedenheit. Daher bieten wir nur Produkte von höchster Qualität an, die von ihren Produzenten klinisch getestet wurden.
Wechselwirkungen sind außerdem im Hinblick auf einige Antibiotika, Virustatika, Antipilzmittel, Alpha-Blocker zur Behandlung von Bluthochdruck (Hypertonie) und Prostataveränderungen sowie einige Anti-Epileptika bekannt. Der Konsum größerer Mengen Alkohol sollte während der Einnahme von PDE-5-Hemmern vermieden werden. Grapefruitsaft kann den Abbau der Wirkstoffe im Körper verzögern und zeitweise blockieren.
Offiziell kosten sie auch in Thailand doppelt so viel. Vertrauenerweckend sehen die Packungen allerdings nicht gerade aus, die die Straßenhändlerin auf ihrem Tisch ausgebreitet hat: etwas angeschmuddelt, mit Tesafilm zugeklebt, Verfallsdatum und Herstellerangaben unleserlich gemacht. Die alte Frau macht dennoch gute Geschäfte: Ihr kleiner Stand steht in Bangkoks Vergnügungsviertel Nana. Hier sind nicht nur die Pillen billig, sondern auch der Sex. Die Behörden in Thailand warnen zwar regelmäßig, dass etwa 80 Prozent der illegal verkauften Potenzmittel gefälscht und meist auch gefährlich sind. Doch das scheint niemanden zu stören. Das Geschäft boomt, gerade hier, am Tor zu Bangkoks sündiger Meile.
×